sonneundsolche, Ricarda Hoop "Le Coin de la Rue", 2021
sonneundsolche, Ricarda Hoop "Le Coin de la Rue", 2021
sonneundsolche, Ricarda Hoop "Le Coin de la Rue", 2021
sonneundsolche, Ricarda Hoop "Le Coin de la Rue", 2021
sonneundsolche, Ricarda Hoop "Le Coin de la Rue", 2021
sonneundsolche, Ricarda Hoop "Le Coin de la Rue", 2021
sonneundsolche, Ricarda Hoop "Le Coin de la Rue", 2021
sonneundsolche, Ricarda Hoop "Le Coin de la Rue", 2021
sonneundsolche, Ricarda Hoop "Le Coin de la Rue", 2021

Le Coin de la Rue

Ricarda Hoop

18.06. - 22.08.2021

 

'Und die Teppiche waren ursprünglich Reproduktionen von Gärten: der Garten ist ein Teppich, auf dem die ganze Welt ihre symbolische Vollkommenheit erreicht und der Teppich ist so etwas wie ein im Raum mobiler Garten. Der Garten ist die kleinste Parzelle der Welt und darauf ist er die Totalität der Welt.' Michel Foucault; Andere Räume

 

Ricarda Hoops Zeichnungen verweisen auf und erinnern an Wandteppiche. Die zusammengesetzten Arbeiten sind Orte von Reflexionen über Orte. Das Zeichnen, das Suchen, Schraffieren und Denken: Betrachtungen von topografischen Fragestellungen, imaginären und realen Orten, Abgrenzungen und Übergängen.

 

Die gezeichneten Landschaften im Raum bilden Ausblicke und gleichzeitig Einblicke.

Es ist einerseits die Verwandlung der Natur in formale Muster und andererseits der scheinbare Widerspruch zwischen Landschaft und Muster, zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion. Gleichzeitig lösen sich Ornamente auf und werden selbst zur Landschaft.

 

Der Landschaftsraum fungiert als gegliederter Raum und bietet die zeichnerische Erprobung der Aspekte : Landschaft als Symbol und Zeichen, als Ideal Idylle (als utopische Vision), als Idee und als zeichnerisches Experiment. Immer in Bezug zu Ricarda Hoops Kernthema: dem Interieur.